Bahnhofsmission - Hilfe für Menschen in Not

Manchmal gerät das Leben_aus der_Spur. Dann brauchen Menschen_Hilfe.
An vielen großen Bahnhöfen ist eine Bahnhofsmission zu finden, die sich der Menschen in Not annimmt.
Jedes Jahr suchen etwa zwei Millionen Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen eine Bahnhofsmission auf.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmissionen helfen jedem, der Hilfe ersucht und das sofort und gratis.
Voraussetzungen für diese Hilfe sind nicht zu erfüllen. Egal ob jemand in akuten Nöten ist, wie Kleidung kaputt, kein Telefon, ohne Schlafplatz, hungrig, durstig, bestohlen, verletzt, krank, schwach oder wohnungslos, süchtig, verarmt, verzweifelt. Auch für Kinder auf Reisen gibt es Hilfe, beispielweise einen Begleitservice, der das Reisen für Kinder sicher macht.

Bahnhofsmissionen sind Einrichtungen der Evangelischen und Katholischen Kirche. Sie fühlen sich der Botschaft des Evangeliums verpflichtet und verstehen sich als gelebte Kirche am Bahnhof. Diese gelebte Nächstenliebe ist in jedem Fall unterstützenswert und verdient unser aller Aufmerksamkeit.


Reiner Kirse

Ihr seid Gottes Tempel