Bethel-Sammlung

Allmählich werden die Tage länger, und die Sonne erweckt uns zu neuem Leben. Wer riskierte da nicht einen Blick in den Kleiderschrank, um festzustellen, dass einiges neu gekauft werden müsste. Die Garderobe entspricht einfach nicht mehr dem aktuellen Stand. Doch wohin mit den geliebten Sachen, die man schon so lange getragen hat und die allmählich weggegeben werden sollten. Wie gut, dass es da in jedem Frühjahr die Bethel-Sammlung gibt. Guten Gewissens kann Frau/Mann die Kleidung in den großen Sack stecken, denn in Bethel ist alles in guten Händen und kommt in die verschiedenen Läden für bedürftige Menschen oder wird an Sammelstellen weitergegeben, die nach den Kriterien von FairWertung arbeiten. Die finanziellen Erträge kommen der diakonischen Arbeit von Bethel zugute. So ist es möglich, gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen usw. einer kompetenten Einrichtung zu überlassen.  

Ab Mitte Februar gibt es, auch außerhalb von Büro- oder Sprechzeiten, die Bethel-Säcke vor dem Gemeindebüro in der Friedrich-Ebert-Str. 18, vor dem Gemeindehaus in der Usastr., vor den Pfarrhäusern in der Pfarrgasse 3 und im Käthe-Kollwitz-Weg 2 b.  

Die gefüllten Säcke können dann ab Sonntagmittag und Montag, den 16. April 2018 in der Zeit von 7:00 Uhr bis 12:00 Uhr am Gemeindehaus in der Usastraße abgegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie im Handzettel, der bei den Säcken liegt. 

Die v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel und auch die Ev. Kirchengemeinde Anspach danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Ev. Kirchengemeinde Anspach/Ts.

Cornelia Pingel