Lesen am Lagerfeuer

 

Herrlich frühlingshaftes Wetter, 20 Kinder und Jugendliche (von 5 bis 16 Jahren) und ein Berg voller Matratzen und Schlafsäcke – das musste doch ein tolle Nacht werden! 

Schön spielen, Würstchen grillen mit Nudelsalaten und die Schatzsuche im Dunkeln sind bei allen gut angekommen. Als dann allerdings endlich das Lagerfeuer brannte, ging die Stimmung ihrem Höhepunkt entgegen. Zunächst haben wir gesungen und gelesen. 

Später, als das Feuer schon etwas herunter gebrannt war, wurden dann auch endlich Stockbrotteig und Marshmallows ausgepackt. Es bleibt ein Rätsel, was mehr leuchtete, die Glut oder die Kinderaugen. Später am Abend krabbelten nach und nach alle in ihre Schlafsäcke, wo zum Teil auch noch die eigenen Bücher und Taschenlampen zum Einsatz kamen. Mit Waffeln, Brötchen und Spielen war der Abschluss am nächsten Morgen perfekt, und alle waren sich einig, dass es so etwas viel öfter im Jahr geben müsste. 

Steffi Schild