Jugend im Team

Teamer zu sein ist manchmal etwas anstrengend, z.B. wenn du dich unbedingt noch bis morgen auf deine Gruppe vorbereiten musst, aber eigentlich  viel lieber mit Freunden chatten möchtest oder wenn die Kinder dich auf der Freizeit nachts länger wach halten als du selbst jemals auf geblieben bist… Aber meistens ist es einfach nur toll! Du triffst nette Menschen, du lachst dauernd und ihr habt viel Zeit miteinander, in der ihr einfach nur Spaß habt. Die Kinder lieben euch und weichen euch kaum noch von der Seite und für die Konfis wären die Freizeiten nur halb so cool, wenn ihr nicht dabei wärt. Und außerdem gibt es immer wieder Fahrten oder Übernachtungen nur für euch, ständig wird gegessen und Musik gehört. Und zu allem Überfluss lernst du jede Menge Dinge für dein Leben. Klar, mit Handpuppen zu spielen oder eine Andacht zu gestalten ist nicht zwingend lebenswichtig. Aber ganz nebenbei übst du, vor anderen zu sprechen, dir komplexe Zusammenhänge zu erarbeiten und an andere weiterzugeben oder wie gut es tut, wenn andere zu dir aufschauen und dich ernst nehmen. Also: Einfach nur gut! Und in diese Sinne hier auch eine Einladung an Interessierte! Wir brauchen immer Nachwuchs!

So geprägt war auch das letzte Jahr, in dem wieder neue Teamer dazugekommen, einige nach der Schulzeit weggegangen sind. Ein Jahr, in dem wir uns häufig getroffen haben und miteinander unterwegs waren, als Team oder einfach nur für uns. Mit Isomatten oder im Matratzenlager. Zum Abschluss dieses Jahres haben wir zusammen gefeiert, kurz vor Weihnachten, die ganz Neuen mit älteren und sogar einigen ehemaligen Teamerinnen und Teamern. Es war ein toller Abend, den wir wie seit einigen Jahren schon mit selbst gemachten Wichtelgeschenken (dies Jahr bemalte Lebkuchenherzen), zusammen Kochen und Essen, Spielen, Quatschen und Lachen verbracht haben.

Danke für ein großartiges Jahr mit Euch und auf ein Neues! 

Eure Steffi