Willkommen zum Abendessen bei uns

Sie suchen eine Möglichkeit, Flüchtlingen beim Ankommen in unserem Land zu helfen? Allerdings sind Sie wochentags ziemlich verplant, und ein weiterer regelmäßiger Termin ist einfach nicht „drin“? Vielleicht wäre unsere Initiative „Willkommen zum Abendessen bei uns“  dann etwas für Sie. 

 

Worum geht’s? 

Sie laden einen Flüchtling  zu sich nach Hause zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Dabei geht es nicht darum, ein besonderes Mahl zuzubereiten. Die Idee ist, sich bei einem gemeinsamen Essen zu begegnen, miteinander zu sprechen und dabei einander etwas weniger fremd zu werden – auf beiden Seiten und für diesen Abend. So wie man es macht, wenn wochentags Freunde kommen. Die Idee ist übrigens nicht neu. In Schweden und der Schweiz wird das gemeinsame private Abendessen bereits erfolgreich praktiziert.

 

Einzelheiten zu dieser Initiative, u.a. Ansprechpartner mit Kontaktdaten, werden wir im nächsten Gemeindegruß veröffentlichen.

Carola Heuschkel-Kubis