In Eisenach, wo Bach 1685 geboren wurde, ging Luther 200 Jahre zuvor 4 Jahre in die Lateinschule. Beide, Bach und Luther, sangen zu ihrer jeweiligen Zeit im Kurrende Chor und bereicherten die Gottesdienste in der Georgenkirche. Heute erinnern das Luther- und Bach-Haus und natürlich auch die Wartburg an diese großen Söhne der Stadt. 

Zur Erneuerung des Gottesdienstes setzte Luther auf die Macht des selber gesungenen geistlichen Liedes. 

Der Erfolg der Reformation ist ja im Wesentlichen auf dieses Liedgut zurückzuführen, das sich schnell in Gesangbüchern niederschlug und durch den sich entwickelnden Buchdruck Verbreitung fand. 

Bach hat die Lehre Luthers aufgesogen. In der Schule, in seiner Kindheit, jeden Tag ein Stück des Katechismus, Singen eines Luther- bzw. Reformationsliedes und das jeden Tag von Montag bis Samstag. In Leipzig musste Bach als Thomaskantor die Thomaner im Katechismus unterweisen und prüfen. Mit anderen Worten: Der Luther war Bach in Fleisch und Blut übergegangen. 

So ist es kein Wunder, dass Bach in Kompositionen (Kantaten, Oratorien, Passionen, Orgelchorälen) immer auf Lutherchoräle zurückgegriffen hat, die in den Gesangbüchern dokumentiert waren. Er hat die Lieder sehr geschickt ausgedeutet, neue Gedanken eingeflochten und die Choräle/Lieder anders als gewohnt vertont. Bach ist ein Ausdeuter der Lutherischen Lieder.

Wir wollen uns mit diesem Lutheraner Bach im Anschluss an den Abendgottesdienst am 26. März 2017, gegen 18:00 Uhr im Gemeindehaus, beschäftigen und Ausschnitte aus seinen Reformations- und Lutherkantaten und Orgelchorälen zum Klingen bringen. Namhafte Chöre, Orchester und Organisten wirken auf Tonträgern mit. Zum Schluss wollen wir einen Lutherchoral über 500 Jahre verfolgen und sehen, wie unterschiedliche Komponisten diesen Choral zu ihrer Zeit in Musik umgesetzt haben. Der Unterzeichner wird durch den Abend führen. 

Siegfried Rohde

 

Musik und Kultur

  • TENÖRE4YOU on Tour

    Am Sonntag, den 19.05. um 20 Uhr in der KircheZwei Stimmwunder, die Herzen zum Schmelzen bringen. Phantastische Songs und eine elitäre Licht-Show sorgen für stürmische Gefühle, ein begeistertes,...

  • Bratwurst mit Musik - 27.4.19 14:00-19:00

    Die Idee: Wir machen gemeinsam Musik und haben dabei Spaß. Eingeladen dazu sind Jede und Jeder, der Lust hat, einfach mal mit anderen loszusingen, zu flöten oder zu trompeten, Töne zu erzeugen und...

  • "Kirche 4.0"

    Kirchenkabarett am 9. Februar 2019, 19:30 Uhr "Kirche 4.0" - So heißt das aktuelle Programm von EKHN, dem Evangelischen Kabarett Heiterkeit und Niedertracht aus Oberursel. Dabei soll es (natürlich) um Martin...

  • Gospelworkshop + Helfen + Mitsingen + Genießen +

      Diesmal finden die Proben in der Kirche in Hausen statt. Die Versorgungsstation ist im DGH in Hausen. Anmelden und mitsingen Am 17. und 18.11. findet der nächste Gospelworkshop unter Leitung von...

  • Verleih uns Frieden…

    Fahrradtour von Orgel zu Orgel  im Reformationsjahr Samstag, 19.8.2017   Treffpunkt: 9:40 Uhr Bahnhof Wehrheim Beginn: 10:00 Uhr Evangelische Kirche Wehrheim  Ende: 17:45 Uhr Christuskirche Oberursel ...

  • Ein feste Burg ist unser Gott

      Bläsermusik Samstag, 26. August 2017   Am Samstag, 26. August um 18 Uhr findet an der Rauschpennhalle in Usingen-Merzhausen eine Bläsermusik zur Reformation statt. Unter Mitwirkung aller Posaunenchöre...

  • Kulturausschuss

    Am 7.3.2017 hat sich der Kulturausschuss des Kirchenvorstands konstituiert. Zu ihm gehören Ulli Ernst, Ursula Trippel und Carola Heuschkel-Kubis.  Warum ein Kulturausschuss?  Zunächst geht es darum,...

  • Verleih uns Frieden gnädiglich

    Ohne Luther kein Bach hieß der Titel einer Veranstaltung im Rahmen des Reformationsjubiläums. Siegfried Rohde hat die rund 40 Zuhörer durch 500 Entwicklungsjahre reformatorischen Liedgutes geleitet. Bis...

  • Musik und Kultur

    Musikalische und kulturelle Angebote   Warum ein Kulturausschuss? Zunächst geht es darum, dass Interessierte, die unseren schönen Kirchenraum für eine Veranstaltung nutzen wollen, einen...

  • Glauben Sie noch an Weihnachtsmann und Osterhasen?

    Liebe Leserinnen und Leser, im Kindesalter hat man Ihnen womöglich folgende drei Dinge gesagt: „Die Weihnachtsgeschenke bringt der Weihnachtsmann“, „die Ostereier malt der Osterhase an und bringt...

  • Ohne Luther kein Bach - Ein musikalischer Beitrag zum Reformationsjubel

    In Eisenach, wo Bach 1685 geboren wurde, ging Luther 200 Jahre zuvor 4 Jahre in die Lateinschule. Beide, Bach und Luther, sangen zu ihrer jeweiligen Zeit im Kurrende Chor und bereicherten die...

  • Singen erzeugt Glückshormone

    Verwenden Sie Ihre Zeit für gemeinsames Singen in fröhlicher Runde. Unser Chor braucht neue Stimmen, besonders die männlichen. Probe ist montags um 19:30 Uhr im Gemeindehaus. Herzlich willkommen!

  • 175 Jahre Chorgesang - Vom Singverein zur Chorvereinigung

    Die erste Erwähnung eines Chores aus An­spach, das in der Vergangenheit nicht zu Un­recht das „singende Dorf" genannt wurde, findet man in der Ausgabe vom 3.2.1842 des „Usinger Taunusboten". Hier...