Landeskirche ehrt Herbert Ernst

Aus unserer Kirchengemeinde ist er nicht mehr wegzudenken. Jeder kennt ihn, den netten hilfsbereiten Herrn, der jedem Gottesdienstbesucher beim Betreten der Kirche das Gesangbuch anbietet und nach dem Gottesdienst wieder zurücknimmt. Stets mit einem lächelnden Gesicht hat er auch immer ein freundliches Wort für die Gottesdienstbesucher. Seit fast 13 Jahren ist er der ehrenamtliche Küster unserer Gemeinde. 

Neben seiner Tätigkeit als Küster übernimmt er auch gerne Hausmeistertätigkeiten, ist Mitglied des Bauausschusses, hilft bei der Betreuung im Seniorenheim Hoch-Taunus-Stift und organisiert Fahrten des Abendlichtkreises. Auch dies alles ehrenamtlich.

Bereits vor gut 50 Jahren war er einer der ersten Sänger des damals neu gegründeten Singkreises unserer Gemeinde, in dem er auch heute noch aktiv mitsingt. Von 1979 bis 2003 war er zudem Mitglied des Kirchenvorstandes.

Für diese herausragenden Leistungen beantragte der Kirchenvorstand die Ehrung durch unsere Landeskirche.

Im Gottesdienst am 17. Januar war es dann so weit. Dekan Michael Tönges-Braungart zeichnete Herbert Ernst mit der Ehrenurkunde der EKHN aus.

Lieber Herbert, im Namen der ganzen Kirchengemeinde nochmals vielen Dank für alles, was du für uns schon getan hast und hoffentlich noch lange tun wirst.

Hubert Marx

Nachrichten

  • Jubiläum

    Aus den sonntäglichen Gottesdiensten sind sie nicht wegzudenken: Unsere Organisten Jutta Schümmer und Ulli Ernst. Mit viel Engagement und Liebe gestalten sie Gottesdienste und Andachten,...

  • Abschied und Neuanfang

    Mit einem lachenden und einem weinendem Auge beendet Silvia Pujol aus gesundheitlichen Gründen ihre Tätigkeit in unserer Kirchengemeinde. Seit 1. April 2003 war sie zuständig für die Reinigung von...

  • Umkehr und Wandel - Ein Fenster zur Reformationszeit

    Unter dieser Überschrift laden die Kirchengemeinden Anspach, Hausen, Westerfeld und Weilnau gemeinsam zu einer Wochenendveranstaltung auf Schloss Neuweilnau ein. Anlässlich des Reformationsjubiläums sollen dort am 28. und...

  • Studienzeit Kraftorte

    Die Evangelische Landeskirche Hessen und Nassau gibt ihren Pfarrerinnen und Pfarrern die Möglichkeit, nach 10 Dienstjahren eine dreimonatige „Auszeit“ zu nehmen. In dieser Zeit wird die Tätigkeit in...

  • Anpassung der Seelsorgebezirke

      Den beiden Pfarrstellen unserer Kirchengemeinde (also jede der beiden Pfarrerinnen) sind jeweils bestimmte Bereiche des Gemeindegebietes als Seelsorgebezirke zugeordnet. Dort ist die jeweilige...

  • Landeskirche ehrt Herbert Ernst

    Aus unserer Kirchengemeinde ist er nicht mehr wegzudenken. Jeder kennt ihn, den netten hilfsbereiten Herrn, der jedem Gottesdienstbesucher beim Betreten der Kirche das Gesangbuch anbietet und nach...

  • 20 Jahre "Wilnowe"

    Die Guttemplergemeinschaften „Wilnowe“ in Weilrod/Altweilnau und „Usatal“ in Neu-Anspach haben sich zum 1. Januar 2015 zusammengeschlossen.  Am 30. September 2015 feierte die Selbsthilfegruppe gegen...

  • Gemeindehaus

    Vor weit mehr als 30 Jahren, schon im Jahre 1966, begannen die Planungen für ein Gemeindehaus. Zunächst war eine Minimallösung auf der jetzigen Wiese bei der Kirche vorgesehen, in erster Linie, um...