Mein ökologischer Fußabdruck

Ich lebe nicht sehr klimaorientiert. Ok, es gibt Sachen, die schaffe ich, wie zum Beispiel wenig fliegen oder wenig wegwerfen und nicht immer das Neueste kaufen. In den großen Dingen, wie zum Beispiel mein Auto abzuschaffen oder mich klimaneutral zu ernähren, warte ich darauf, dass das alle tun, dann wäre ich zu Vielem bereit. Als ich vor dreißig Jahren für die regenerativen Energien gestritten habe, haben mich viele für einen Spinner gehalten, einen Öko eben. Ich hoffe, dass das, was sich die demonstrierenden Schüler heute wünschen, schneller durchsetzt. Wir sollten haushalten mit dem Planeten, es gibt noch keinen anderen. Daran, dass sich sowas langsam durch Änderung des persönlichen Verhaltens schnell genug durchsetzt, glaube ich nicht.
Gert Hinrichs

epd-ticker